Smilies und animierte Gifs bei Smilieportal.de Startseite | Impressum | Datenschutz
präsentiert informative Webseiten!
 

Emoji GmbH erwirbt Rechte an Smilies - emoji Film startet bald in den Kinos


Emoji GmbH erwirbt Rechte an Smilies - emoji Film startet bald in den Kinos
Die "emoji company GmbH" gab Ende Januar bekannt, dass sie die Marke "emojiville", die von "SABAN BRANDS" ins Leben gerufen wurde, erworben hatte. Mit dem Erwerb sicherte sich die "emoji company GmbH" auch die Besitz- und Domainrechte. Wenige Wochen zuvor präsentierte die "emoji company GmbH" auch eine Lizenzvereinbarung mit "Sony Pictures Animation". Der Grund? "The Emoji Movie“, der am 3. August 2017 in die deutschen Kinos kam.

Die "emoji company GmbH" wird immer stärker

Emojis

Im Januar erwarb die "emoji company GmbH" die "emojiville-Marke", die bislang von "SABAN BRANDS" vermarktet wurde. Der Erwerb der Besitz- und Domainrechte hat natürlich das umfangreiche Markenportfolio der "emoji company GmbH" gestärkt. Derzeit verfügt das Unternehmen über 450 Marken. Des Weiteren besitzt die "emoji company GmbH" über 4000 hochauflösende Icons, die für eine kommerzielle Nutzung angeboten werden.

Derzeit kann das deutsche Unternehmen auf mehr als 230 aktive Lizenzpartner zurückgreifen, wobei sich die Firma ausschließlich mit Promotions-, Treue- und Merchandising-Programme befasst, während andere Unternehmen die urheberrechtlich geschützten Icons der "emoji company GmbH" für allgemeine Werbekampagnen oder auch TV-Spots nutzen. Über die finanzielle Aufstellung der emoji company GmbH ist wenig bekannt, allerdings lassen starke Konjunkturdaten und die Zukäufe auf solide Finanzierung schließen.

"The Emoji Movie"

Schon zu Beginn des Jahres sorgte die "emoji company GmbH" für eine Überraschung - so konnte das deutsche Unternehmen einen Lizenzvertrag mit "Sony Pictures Animation" abschließen. Die Vereinbarung regelte die Verwendung des Merchandising-Programms des anstehenden Films "The Emoji Movie", der am 3. August 2017 gestartet ist. "Sony Pictures Animation" und die "emoji company GmbH" haben in den letzten Monaten eigenständige Charaktere und Icons vermarktet, die in weiterer Folge verschiedene Zielgruppen angesprochen haben. "Selbstverständlich sind wir froh, dass wir diese Vereinbarung mit 'Sony Pictures Animation' treffen konnten", so Marco Hüsges, der CEO der "emoji company GmbH". "Wir haben gewusst, dass es keine Verwechslungsgefahr geben kann, denn wir haben uns darauf geeinigt, dass für den Film eigene Charaktere verwendet werden, während wir unsere selbstgestalteten Icons genutzt haben, die natürlich den Unicode-Icons entsprechen." "The Emoji Movie" führt die Kinobesucher nach Textopolis. Hier leben die Emojis, die nur darauf warten, endlich von den Smartphone-Benutzern ausgewählt und versendet zu werden. Gene hat jedoch mehrere Gesichtsausdrücke, da er ohne Filter geboren wurde. Er will jedoch ein "normales Emoji" sein. "The Emoji Movie" ist ein Film für die ganze Familie, der jüngere und auch ältere Zuschauer begeistern wird.

Neue Markenkonzepte haben unterschiedliche Zielgruppen angesprochen
Für Marco Hüsges war klar, dass die Kooperation zwischen "emoji company GmbH" und "Sony Pictures Animation" nur der Anfang war. Mit der Akquisition der "emojiville-Marken" konnte die globale Markenstrategie einerseits gestärkt und andererseits auch ausgebaut werden. "Wir konnten, da wir verschiedene Marken und auch IPs entwickelt haben, neue Markenkonzepte präsentieren, sodass es möglich war, dass wir unterschiedliche Zielgruppen erreichten", so Hüsges abschließend.

Bilder: Fotolia - happy family © Jörg Vollmer

 

 

 

 
 
Smilies | Midis | Gifs